Krampfadern

Infos zu Krampfadern

THEMEN
KRAMPFADERN

Krampfadern

Krampfadern (Varizen) sind durch zu hohen Druck von gestautem Blutfluss erweiterte, geschlängelte Venen, die hauptsächlich im Beinbereich bei defekten Venenklappen auftreten. Eine ausgedehnte Krampfaderbildung bezeichnet der Arzt als Varikose, es ist die häufigste Beinvenenerkrankung der oberflächlichen Beinvenen.

Überdehnte, geschlängelte Venen werden deutlich sichtbar. Das Hautbild um das gestaute Gefäßsystem verändert sich rötlich oder dunkelwirkend wie bei blauen Flecken. Die Krampfaderbildung wird durch einen Elastizitätsschwund der Venenwände verursacht.

Die oberflächlichen Venen transportieren nur ca. 10% des Venenblutes zum Herzen zurück, ein Ausfall einzelner Venen kann in der Regel problemlos überstanden werden. Sind jedoch auch die tiefen Beinvenen geschädigt, so kann es zu einem deutlich langsameren Blutrückfluss kommen. Das gesamte Beingefäßsystem wird hiermit überlastet und der Stoffaustausch besonders im Beingewebe wird beeinträchtigt.